HYDRANGEA MACROPHYLLA

 

 

Diese Art mag ein halbschattiges bis sonniges Plätzchen im Garten.

Mit Wasser sollte man nicht sparen, wie der Name Hydra(ngea) = Wasser, schon besagt.

Trotzdem sollte man darauf achten, dass sie keine Staunässe hat.

Die verblühten Blüten kann man im späten Winter abschneiden. Nur sollte darauf geachtet werden, dass man nicht zu viel abschneidet, sonst wird sie an dieser Stelle im selben Jahr nicht mehr blühen.

Vor spätem Frost sollte man die ausgetriebene Pflanze noch mit einem Flies schützen.

Sollte man die Hortensie in einem Kübel halten, unbedingt darauf achten, dass sie im Winter ein geschütztes, jedoch kühles Plätzchen hat.

Im zeitigen Frühjahr sollte sie dann umgetopft werden.

Auch da noch auf späte Fröste achten.

Kübelpflanzen auch im Winter ab und zu wässern.

 

 

 

 

                                    HYDRANGEA PANICULATA

 

 

Diese Arte mag ein halbschattiges Plätzchen, bevorzugt jedoch einen sonnigen Standort.

Auch hier sollte man mit Wasser nicht sparen.

Den Rückschnitt macht man im zeitigen Frühjahr, vor dem Austrieb.

Hier darf man etwas beherzter vorgehen. Ein paar Zentimeter über dem alten Holz kann man schon runterschneiden.

Frost spielt bei dieser Art keine Rolle.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© hortensien-hoenselaar